Triumph BDG 250 L Baujahr 1954 hintere Bremse

Fragen, Antworten, Diskussion
Andreas Pfeiffer
Beiträge: 398
Registriert: 04 Okt 2006: 21 06
Wohnort: Fellbach-Oeffingen

Re: Triumph BDG 250 L Baujahr 1954 hintere Bremse

Beitrag von Andreas Pfeiffer » 10 Apr 2014: 21 27

Hobby heißt ,Leben und Leben lassen.
Der Spaß soll im Vordergrund stehen.
Gruß DEA :D

Benutzeravatar
_Eddie
Beiträge: 55
Registriert: 29 Nov 2011: 14 18
Wohnort: 91361 Pinzberg

Re: Triumph BDG 250 L Baujahr 1954 hintere Bremse

Beitrag von _Eddie » 06 Mai 2014: 12 18

Andreas Pfeiffer hat geschrieben:Hobby heißt ,Leben und Leben lassen.
Der Spaß soll im Vordergrund stehen.
Gruß DEA :D
So sehe ich das auch! :D

010774
Beiträge: 7
Registriert: 04 Okt 2011: 20 29

Re: Triumph BDG 250 L Baujahr 1954 hintere Bremse

Beitrag von 010774 » 18 Jun 2014: 20 51

Hi Eddie,

schöne Maschine die 250er BDG von Dir.
Wenn Du weitere Fragen zu Hydraulik und TWN BDG hättest,
kannst Du mich gerne kontaktieren.

beste Grüße aus der

TWN-Spezialwerkstatt
Roggensteinerstr.67
82275 Emmering
Tel:08141/1500310

_TriumphSLFan
Beiträge: 1
Registriert: 11 Feb 2015: 22 47

Re: Triumph BDG 250 L Baujahr 1954 hintere Bremse

Beitrag von _TriumphSLFan » 11 Feb 2015: 23 01

Hallo an alle,
habe bei meiner BDG 250 SL (hydraulische Hinterradbremse) ein ähnliches Problem. Bremsankerplatte lässt sich zwar in der Bremstrommel drehen (also Bremsbacken scheinen nicht fest zu sitzen), die Bremsankerplatte lässt sich aber nicht abziehen und scheint in der Achshülse festzusitzen. Mich würde interessieren wie Du Dein Problem mit der hinteren Bremse gelöst bzw. ob jemand im Forum einen guten Tipp geben kann. Kann man die Platte von der Gegenseite austreiben?
Danke für die Tipps, viele Grüße

Benutzeravatar
_Eddie
Beiträge: 55
Registriert: 29 Nov 2011: 14 18
Wohnort: 91361 Pinzberg

Re: Triumph BDG 250 L Baujahr 1954 hintere Bremse

Beitrag von _Eddie » 28 Sep 2019: 15 12

Ich muß gestehen das die Triumph bis jetzt im Eck stand. Da meine Frau ein Pflegefall ist und mein jüngster Sohn durch einen doppelten Bandscheibenvorfall 2 Jahre ausfiel hatte ich ein paar andere Probleme. Für meine Frau brauche ich mittlerweile sehr viel Zeit sodas ich die Werkstatt nun aufgebe und nur noch zu meinem Vergnügen schraube. Jetzt müssen noch ein paar Altbestände raus und dann geht es erneut an die Triumph. Ich habe meine 2 Probleme mit dem Baby noch einmal neu eingestellt und hoffe dort etwas zu erfahren. Wenn ich das Hinterrad endlich mal draussen habe werde ich hier mit Freude bekannt geben ob und wie es geklappt hat. :-D

Antworten