Seite 1 von 1

Cornet // wie Telegabel auf Beschädigungen / Unfall prüfen??

Verfasst: 29 Aug 2016: 17 48
von 1Usedom_Motorrad
Als wir heute die Gabel abgenommen haben, sind uns die Kugeln aus den Steuerkopflagern entgegen gekommen.
Nun die Frage, wie kann ich die Holme auf Beschädigung / Verformung prüfen. Mir ist ja nun nicht bekannt ob diese nach dem Unfall (Beschädigung des Rahmens) getauscht wurden.

Wo bekommt man diesen dicken Gummi Nullring her? Meine beiden sind total matschig und verschlissen.

Re: Cornet // wie Telegabel auf Beschädigungen / Unfall prüf

Verfasst: 29 Aug 2016: 18 26
von #triumphator#
Die meisten Gabelteile gibt es auch bei Weisswange.

Re: Cornet // wie Telegabel auf Beschädigungen / Unfall prüf

Verfasst: 29 Aug 2016: 18 29
von #triumphator#
Komplette Gabeln gibts auf Ebay und Ebay Kleinanzeigen.
Kann mir aber nicht vorstellen,daß nach so einem Auffahrunfall,bei dem der Rahmen so verbogen wurde,die Gabel danach noch brauchbar ist.
Ich denke,die wurde bestimmt getauscht.

Re: Cornet // wie Telegabel auf Beschädigungen / Unfall prüf

Verfasst: 29 Aug 2016: 18 56
von 1Usedom_Motorrad
Ich kann es mir eigentlich auch nicht vorstellen. Aber da diese aktuell sowieso ausgebaut sind, wollte ich das Thema mal ansprechen.

Re: Cornet // wie Telegabel auf Beschädigungen / Unfall prüf

Verfasst: 25 Sep 2016: 18 16
von 1Usedom_Motorrad
Ich hatte das jetzt so gelöst:
Vorderrad demontiert. Telegabel bleibt montiert. Auf jedes Gabelrohr A,B,C,D um 90 Grad versetzt mit dem Edding markiert.
Jetzt den Abstand zwischen den Holmen auf Höhe der Radachse gemessen.
Dann das linke Rohr 90 Grad verdreht bis zur nächsten Markierung. Wieder gemessen. 4 mal gesamt. Dann das gleiche mit dem rechten Rohr. Eigentlich sollte sich bei geraden Rohren nichts ändern, eigentlich..........................
Bei mir war beim linken Rohr 1cm Unterschied und beim rechten 1,7cm.

Mittlerweile habe ich ja eine neue Gabel und auch ein neues Gabeljoch. Auch diese Holme sind nicht komplett ohne Abweichung. Aber das fällt nicht weiter ins Gewicht.

Mein Gabeljoch war übrigens leicht geweitet. Nicht viel, aber immerhin 3mm. Dadurch wurden die beiden Gabelrohre nach unten hin ziemlich weit nach außen gedrückt. Deshalb hatte ich ja auch den merkwürdigen Distanzring auf der Radachse.
Das Gabeljoch war aufgefallen als ich mit der Schieblehre den Innenabstand der Gabelrohre unter der Gabelbrücke und über dem Gabeljoch verglichen hatten.

Vielleicht hilft dieser Hinweis jemandem, dem seine Gabel merkwürdig vorkommt.