Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Fragen, Antworten, Diskussion
Antworten
1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von 1Tobbes »

Guten Morgen,

Ich restauriere gerade eine Triumph Bdg125 L.
Der Tank ist der mit integriertem werkzeugfach.
Ich vermute das Original mal ein Werkzeugkastenschloß angebaut war, einer der Vorbesitzer hat aber einfach nur eine Mutter an den Tank geschweißt und den Deckel mit einer Schraube festgezogen!
Da nur ein Loch im Deckel ist gehe ich davon aus das da ein Schloss mit Gewinde verbaut war, was dann mit einer Mutter gekontert wurde.

Hat zufällig jemand den gleichen Tank und kann mir weiterhelfen?
Würde gerne den originalzustand wiederherstellen.

Mit freundlichen Grüßen

Tobbes
1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von 1Tobbes »

Guten Morgen,

Ich habe mal ein Paar Bilder vom Tank gemacht.
Anscheinend hat eine Cornet (Ich glaube die Cornet 2?) Den gleichen Tank
Wie kommt es das die Kolben so ausbrechen?
Ich glaube auch die Kurbelwelenlager laufen sehr rau, kann mir jemand sagen was Ich alles demontieren muss um die zu erneuern?
Dann Fische ich nicht ganz im Trüben :D

Tobbes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von 1Tobbes »

Mehr Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
#triumphator#
Beiträge: 209
Registriert: 01 Jan 2016: 12 44
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von #triumphator# »

Hallo Tobbes,
Der Tank könnte der gleiche sein wie bei der Cornet 2.
Bei mir wird der Deckel auch durch eine Schraube befestigt.
Da wo bei dir die Mutter angeschweißt ist befindet sich normalerweise eine Lasche mit Gewinde,die warscheinlich mal abgebrochen ist oder das Gewinde abgenudelt war.
Ein Schloß gab es meines wissens nach nur bei den letzten Modellen.
Einen solchen Tank verkauft der Rainer dav3fr glaub ich.
Zu deinen Kolben denke ich,dass entweder mal falsche Kolben eingebaut wurden,oder die Kolben verkehrt herum eingebaut worden sind,oder ein anderes Pleuel eingebaut wurde oder das Pleuel verdreht ist(wenn das überhaupt möglich ist).
Viel Spaß noch,
Andreas
Triumph BDG 250 Bj1951
Triumph BDG 125 Bj1953
Triumph Boss 350 Bj1954
Triumph Cornet II Bj1956
#triumphator#
Beiträge: 209
Registriert: 01 Jan 2016: 12 44
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von #triumphator# »

Sieht alles so frisch aus.Hast du die Kolben vielleicht bei der Demontage kaputt gemacht?
Triumph BDG 250 Bj1951
Triumph BDG 125 Bj1953
Triumph Boss 350 Bj1954
Triumph Cornet II Bj1956
1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von 1Tobbes »

Hallo Triumphator,
Neuen Tank brauche ich nicht,werde mir dann eine neue Masche einschweißen.
Hättest du evtl ein Bild von deiner Schraube mit der das Fach verschraubt wird?
Speziell der Kopf, vielleicht ja sogar mit Maßen? :wink:

Also ich wüsste nicht wie ich beim zerlegen die kolben kaputt mache...
Ging alles ohne Probleme leicht abzuziehen .....

Gruß

Tobbes
#triumphator#
Beiträge: 209
Registriert: 01 Jan 2016: 12 44
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von #triumphator# »

Hallo Tobbes.
Hier sind ein paar Bilder wie das bei mir aussieht.
Wenn du noch andere brauchst melde dich einfach.
Die Schraube ist eine Sechskant M10 mit Schlitz,SW17,Gewindelänge 20mm.
Ob die original ist weiß ich nicht.
Dann wünsche ich dir noch viel Freude mit deinem Mopped.
VG Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph BDG 250 Bj1951
Triumph BDG 125 Bj1953
Triumph Boss 350 Bj1954
Triumph Cornet II Bj1956
#triumphator#
Beiträge: 209
Registriert: 01 Jan 2016: 12 44
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von #triumphator# »

Noch was:
Neue Kolben wirst ja eh brauchen,so wie die aussehen.
Meine hab ich heuer bei Herrn Gerd Kräuter gekauft.
www.oldtimer-ersatzteile.gk.de
Der Mann war sehr freundlich und kannte sich sehr gut aus.
Kann ich nur empfehlen.
Bestimmt kann er dir einen Grund für deine Kolbenausbrüche sagen.
VG Andreas
Triumph BDG 250 Bj1951
Triumph BDG 125 Bj1953
Triumph Boss 350 Bj1954
Triumph Cornet II Bj1956
Christian Wolf
Beiträge: 404
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von Christian Wolf »

Ihr immer, neu neu. Die Kolbenringe wieder freigängig machen da wo das Alu geschmiert hat und fertig.
Die Ausbrüche passieren beim Montieren wenn der Zylinder aus der Hand rutscht, z.b. und kippt. Dann bricht das Pleuel die Ecken ab.
Macht gar nichts. Soll aber nicht heissen das man es nachmachen soll.
Wie man die Schmierstellen am Kolben wegfeilt steht im Buch "Besser machen" von Karl Hertweg.
Nämlich mit "scharfer" Feile. Weil man mit einer stumpfen nur das weiche Alu wegfeilt und nicht das harte Geschmier.
Über neue Kolbenringe könnte man nachdenken, ist aber auch nicht zwingend nötig.
Den Gesamtzustand des Zylinders kenne ich nicht, das kann man aber mit der Innenmessuhr herausfinden.
1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von 1Tobbes »

Hallo,

Danke für die Hilfe.
Dann werde Ich mir auf der Arbeit eine Lasche neu anfertigen und einschweißen.
Wenn das mit dem Kolbenausbrüchen nicht schlimm ist würde Ich auch erstmal versuchen damit den Motor zum Leben zu erwecken.
Mit der Ursache der Ausbrüche hast du 100%ig Recht, wenn man die Kolben gegen die Kurbelwelle kippt sind genau da die Ausbrücke wo sich Kolben und KW berühren.
Die Kolbenringe sind eigentlich freigängig, müsste mal messen wieviel Spiel da ist.
Zylinder sieht gut aus, liegt auf der arbeit und lasse Ich ausmessen.
Laut Tacho soll die Maschine ja erst 8500km runter haben, aber das halte Ich für ein Gerücht bei den Kolben oder?

Das Buch habe Ich mir bereits gemerkt, ist ja bald Weihnachten ;-)

Ich hoffe doch das Ich noch viel Freude an dem Motorrad habe, kann es kaum erwarten damit durch die Gegend zuknattern!

Gruß Tobbes
1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von 1Tobbes »

Eine Frage hätte ich noch,
Warum haben meine Kolben nur 2 kolbenringe?
Auf jedem Bild vom Kolben der bdg125 sieht man 3 kolbenringe...wurden da die verkehrten verbaut?
Oder ist das nur bei der BDG125 L so?

Grüße

Tobbes
Christian Wolf
Beiträge: 404
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von Christian Wolf »

Kann sein das es am Ende solche Kolben gab, das weis ich aber nicht sicher.
Für die Triumph waren sie aber schon gedacht sonst hätten sie nicht die Aussparungen fürs Gabelpleuel.
Ich kenn auch keinen anderen Motor mit der Bohrung. Puch hat andere Kolben.
Es gab auch Aluzylinder für die 125er. Möglich das die Kolben da so waren.
1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von 1Tobbes »

Hmm, also mein Zylinder ist aus Guss, naja wir werden sehen ob und wie es so läuft ;-)
stefan1957
Beiträge: 393
Registriert: 20 Mär 2006: 10 18
Wohnort: Bottwartal

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von stefan1957 »

#triumphator# hat geschrieben:Hallo Tobbes.
Hier sind ein paar Bilder wie das bei mir aussieht.
Wenn du noch andere brauchst melde dich einfach.
Die Schraube ist eine Sechskant M10 mit Schlitz,SW17,Gewindelänge 20mm.
Ob die original ist weiß ich nicht.
Dann wünsche ich dir noch viel Freude mit deinem Mopped.
VG Andreas
Kleine Frage am Rande; was sollen die letzten zwei Bilder darstellen? Ich kann nichts erkennen, außer "Putzlappen"

Grüße aus dem kalten Süden,
Stefan
1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Werkzeugkastenschloß

Beitrag von 1Tobbes »

Hallo Stefan,

Das Bild zeigt die angeschweißte lasche mit Gewinde mit dem man den Deckel befestigt.
Meine ist wohl mal defekt gewesen und dann eine Mutter angeschweißt worden.

Gruß

Tobbes
Antworten