Seite 1 von 1

B254 Radlager vorne umrüsten

Verfasst: 28 Jan 2017: 16 34
von .fred.
Habe bei meiner B254 hinten die Radlager gewechselt. War kein Problem auf geschlossene umzurüsten.
Nachdem die Lager vorne auch schon rau laufen dachte ich die mach ich mit.

So einfach ist das aber nicht wie es ausschaut! Es sind Schrägrollenlager verbaut, wo der innere Lagerring auf die 14mm Achse geschraubt ist.
Habe ein Inserat gefunden wo jemand solche Lager verkauft. Nur hat er keine mehr!

Wo bekomme ich solche Lager her? Bzw. was mir noch lieber wäre, kann man auf geschlossene Lager mit Hilfe einer Distanzhülse umrüsten? Wenn ja, wie und mit welche Lager?
Das Vorderrad sollte mit der B240 und B350 gleich sein.

Ach ja, noch etwas. Der Tachoantrieb und der Ring auf der anderen Seite sind die geschraubt oder gepresst?

Bitte um eure Mithilfe!!
Manfred

Re: B254 Radlager vorne umrüsten

Verfasst: 03 Feb 2017: 10 39
von .fred.
Nachdem keiner was schreibt meine Erfahrungen.

Der Ring und der Tachoantrieb vorm Lager sind geschraubt. Wobei der Tachoantrieb ein links Gewinde hat.
Umrüsten auf geschlossenen Lager ist ohne Ausdrehen der Radnabe nicht möglich weil die Aufnahme für die äußere Lagerschale rund ist. Das heißt die Lagerschale ist nicht zylindrisch, sondern auf einer Seite abgerundet.
Bin jetzt auf der Suche nach einem gebrauchtem Lager. Eine Seite ist noch Gut. Vielleicht hat jemand eines oder eine Nabe inkl. Lager und kann es mir verkaufen.
Wenn jemand ein neues hat oder einen Lieferanten weiß bin ich natürlich auch dankbar!
Meine E-Mail Adresse
manfred.oe@gmx.at

Re: B254 Radlager vorne umrüsten

Verfasst: 07 Feb 2017: 20 14
von stefan1957
Hallo,
wenn das Lager rauh läuft sind vielleicht einzelne Eindrücke der Kugeln vorhanden, weil es zu stark vorgespannt war. Versuch einen CNC-Dreher zu finden der den Radius hart nachdrehen kann. Das Lager ist normalerweise durchgehärtet.
Gibt es hier jemand im Forum?

Grüße
Stefan

Re: B254 Radlager vorne umrüsten

Verfasst: 08 Feb 2017: 21 10
von .fred.
Danke Stefan für deinen Tipp!

War inzwischen bei einem Puch-Händler bei uns in der Nähe und habe mir eine neue Lagerschale, Lagerkonus mit Gewinde und Kugelring geholt. Einige Vorkriegs-Puch haben auch eine 14mm Achse mit Gewinde.
Der Lagerkonus hat die gleiche Gewindesteigung aber einen kleineren Durchmesser(22mm). Habe einen anderen Filzring für die Radlagerabdeckung verbaut um wieder dicht zu sein.
Die Lagerschale musste ich von 40,2 auf 40mm verringern und habe sie mit Loctite-Buchsenkleber zur Sicherheit verbaut.

Das Rad läuft jetzt wieder ruhig, Probefahrt gabs noch keine. Schaut aber nach einer dauerhaften Lösung aus.

Schöne Grüße
Manfred

Re: B254 Radlager vorne umrüsten

Verfasst: 10 Feb 2017: 11 46
von _hiha
Ich hab mal eine solche Nabe auf Normlager umgebaut. Das ist schon lange her, und ich hab keine Fotos davon. Welche Lager man nehmen kann, hängt von den Abmessungen der Nabe, und der persönlichen Virtuosität auf der Drehmaschine ab. Selbst schwächlich erscheinende Dünnringlager nehmen enorme Kräfte auf, sind abgedichtet erhältlich, und halten fast ewig. Wichtig ist, die Innenringe mittels einer genau abgelängten Hülse gegeneinander abzustützen.

Gruß
Hans

Re: B254 Radlager vorne umrüsten

Verfasst: 12 Feb 2017: 11 28
von .fred.
Ist sicher machbar, bzw war auch mein Plan die Lager umzubauen. Habe auch schon die Lager zuhause. 14x40x12.
Habe sie in eingebauten zustand gemessen und dann kam für mich die Überraschung beim ausbauen! Dachte es wären "normale" Lager, Distanzrohr ausmessen, zusammenbauen, fertig!
Nachdem ich keine Drehbank besitze und der Puch-Händler in der Nähe so ein ähnliches Lager hatte blieb ich vorerst bei der original Version.
Wichtig ist eben die Lager richtig einzustellen wie Stefan auch geschrieben hat.

Re: B254 Radlager vorne umrüsten

Verfasst: 14 Feb 2017: 08 54
von _hiha
.fred. hat geschrieben: Wichtig ist eben die Lager richtig einzustellen wie Stefan auch geschrieben hat.
Wie beim Fahrrad eben auch. :-)

Gruß
Hans