Triumph Cornet Zündung

Fragen, Antworten, Diskussion
Antworten
2Philipp2
Beiträge: 2
Registriert: 15 Mär 2018: 12 23

Triumph Cornet Zündung

Beitrag von 2Philipp2 » 15 Mär 2018: 12 50

Hallo zusammen, bin neu hier im Forum und habe gleich eine Frage:

Bin momentan dabei, eine Triumph Cornet Bj.1953 herzurichten. Ich bin auch fast fertig und bräuchte noch etwas Hilfe mit der Zündung.
Die Cornet ist mit den verbauten Komponenten zwar gelaufen, allerdings nicht ganz sauber und das wurde umso schlimmer, je wärmer der Motor wurde.
Habe dann mal nach der Zündung geschaut und gesehen, dass etwas aus der Zündspule gelaufen ist. Ich nehme mal an, dass es Epoxidharz ist (hat übrigens einen Widerstand von 8,3kOhm).
Habe mir also für 70 Euro eine neue bestellt. Habe vor, den Unterbrecher direkt mit zu tauschen, wenn ich schon dabei bin. Der Kondensator wurde laut Vorbesitzer erst vor 4-5 Jahren getauscht und mittlerweile steht sie 2 Jahre, sollte also noch in Ordnung sein.
Bevor ich die Zündspule wechsle, würde ich gern wissen, was die Ursache für dieses auslaufen sein kann.
Kann das an einem falschen/defekten Kondensator liegen?
Zündkerze ist übrigens momentan eine NGK B6HS verbaut. Laut Handbuch gehört ja eine Kerze mit Wärmewert zwischen 180 und 240 rein. Der größte Bereich davon wird aber von der NGK B7HS abgedeckt, die ich bereits gekauft habe. Welche Zündkerzen benutzt ihr denn so, bzw kann ich mit dieser ZK Schaden anrichten oder kann der geringere Wärmewert Grund für die defekte Zündspule sein?

Danke schonmal für Antworten:)

#triumphator#
Beiträge: 208
Registriert: 01 Jan 2016: 12 44
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen

Re: Triumph Cornet Zündung

Beitrag von #triumphator# » 15 Mär 2018: 15 57

Hallo Phillipp
In einem 65 Jahre alten Motorrad musst du dich über nichts wundern.
Wechsle alle Komponenten der Zündung,dann ist Ruhe und du brauchst nicht defekte Teile zu suchen.
Auch den ca. 8 Euro teueren Kondensator und die 5 Euro teuere Kerze sind im Vergleich zu der 70 Euro teueren Spule Peanuts.
Auch Unterbrecherkontakt,Kabel und Stecker wechseln.
Ich fahre in der Cornet eine Bosch W4AC.
Du kannst uns auch auf Facebook besuchen,da gibt es einige Cornet Piloten .
www.facebook.com/groups/1692436661084424/?ref=bookmarks

Viele Grüße Andreas
Triumph BDG 250 Bj1951
Triumph BDG 125 Bj1953
Triumph Boss 350 Bj1954
Triumph Cornet II Bj1956

2Philipp2
Beiträge: 2
Registriert: 15 Mär 2018: 12 23

Re: Triumph Cornet Zündung

Beitrag von 2Philipp2 » 15 Mär 2018: 16 52

Hallo Andreas,

Ja macht Sinn, habe die Bestellung direkt noch um den Kondensator erweitert. Einen Großteil der Kabel habe ich bereits erneuert, waren noch die originalen und sahen teilweise echt übel aus :D
Vielleicht lege ich mir dann noch eine Bosch ZK zu, wobei ich mit NGK bisher auch gute Erfahrungen gemacht habe.

Danke und Gruß,
Philipp

Antworten