Seitenwagen

Fragen, Antworten, Diskussion
Antworten
200ccm
Beiträge: 10
Registriert: 25 Jul 2011: 20 52

Seitenwagen

Beitrag von 200ccm » 30 Jul 2011: 10 29

Hallo Zusammen,

bin dabei meine Zündapp DBK 200 herzurichten. Ich hätte jetzt Gelegenheit, einen Seitenwagen zu kaufen. Nun ja, leider gibt es dafür keine Papiere. Hersteller oder Marke des Seitenwagens sind mir bzw. dem Verkäufer auch nicht bekannt. Ich hab jetzt leider keine Bilder. Hm, das gute Stück sieht aus wie ein alter spitziger Holzschuh. Welche Probleme hat man denn, wenn man so was zulassen möchte bzw. was muß man da machen? Kann man mit einer DBK 200 überhaupt einen Seitenwagen betreiben? 7 PS sind ja nicht die Welt. Ich möchte keinen voreiligen Kauf tätigen und dann beim TÜF mit Kopfschütteln weggeschickt werden.
Ach ja, bei meiner DBK fehlen die Distanzhülsen links und rechts am Vorderrad (Nabe ohne Tachoantrieb). Hat vielleicht jemand eine Ahnung, wie breit die sein müssen? Würde mir dann welche drehen. Nun denn, ich glaube zwar nicht, daß mir noch geholfen werden kann, denn mittlerweile spinne ich ja schon mit ne´n Beiwagen rum, aber vielleicht hat ja doch jemand n´e Ahnung?
Also, vielen Dank schon mal,

Gruss
Dieter

250ccm
Beiträge: 3
Registriert: 26 Sep 2011: 22 23

Re: Seitenwagen

Beitrag von 250ccm » 26 Sep 2011: 22 46

Hallo!

ich hoffe man kann noch helfen! ich habe vor kurzem meine zündapp dbk250 fertig gestellt, auch ohne papiere. als erstes solltest du dir schonmal eine kopie der papiere von einer anderen dbk200 suchen. dann machst du dir einen termin beim tüv, für eine vollabnahme bzw erstzulassung. der tüv prüfer wird sich sehr freuen, dass er die daten aus den kopierten papieren übernehmen kann (bis auf die rahmennummer versteht sich ;) ). es ist möglich, dass der prüfer einen kaufvertrag oder auch eine unbedenklichkeitsbescheinigung einfordert, zu dieser gleich mehr.

beim tüv steht dir bevor: lichttest, bremstest (meist kleine probefahrt des prüfers über den hof) und er schaut sich das gute stück natürlich mit tränen in den augen an, weil es so schön ist :D

dannach gehts mit dem gutachten zum tüv wo alle daten übertragen werden du einen neuen schein bekommst und dein kennzeichen. beim kennzeichen rate ich dir, dass du dem prüfer sagst bzw überzeugst, dass du ei kleines kennzeichen (früher leichtkraftrad-kennzeichen) haben musst, das kuchenblech sieht nicht nur scheisse aus an deiner maschine, sondern passt auch nicht an den kotflügel wenn schlusslicht und katzenauge montiert sind. Bei mir hat er dann kraftrad mit leistungsbeschränkung im gutachten vermerkt damit ich ein kleines kennzeichen bekomme.

soweit so gut, jetzt zur
unbedenklichkeitsbescheinigung
: die stellt dir die zulassungsstelle aus, du musst marke, modell und rahmennummer angeben, dann werden diese für 14 tage oder so in einem onlineportal ausgeschrieben und mit gestohlenen fahrzeugdaten abgeglichen. solange sich keiner meldet ist also alles ok, aber keine sorge: sollte die maschine 7jahre nicht angemeldet gewesen sein, wird die zulassungsstelle im register keine infos mehr über die maschine herausfinden, die sind dann nämlich gelöscht.

zum beiwagen: wenn er nicht aus alu ist würde ich ihn aus prinzip nicht anbauen, weil der dann zu schwer ist. der einzige beiwagen der mir für die dbk einfällt ist der steib nr.15, der wiegt nämlich nur 35kg!
aber mal was anderes, ich hab noch kein anschlusszubehör für eine dbk gesehen, die meisten sind ja nur für rohrrahmen... für infos darüber wäre ich dir dankbar. ich spiele auch mit dem gedanken einen beiwagen zu kaufen ;)
all zeit gute fahrt!

zündapp grüße aus dem sauerland

200ccm
Beiträge: 10
Registriert: 25 Jul 2011: 20 52

Re: Seitenwagen

Beitrag von 200ccm » 27 Sep 2011: 17 38

Hallo 250ccm,

vielen Dank für Deine Antwort. Es ist noch nicht zu spät. Ich habe mich jetzt aber entschlossen, die DBK als Solo-Motorrad zuzulassen. Grund hierfür ist, daß mir ein passender Beiwagen fehlt, und ich es nicht erwarten kann, endlich mit der DBK auf die Straße zu kommen. Leider fehlen mir noch Griffe für Gas- und Luftzug. Die sind wie ich feststellen mußte, für den hier verbauten 24er Lenker nicht leicht zu bekommen. Jetzt hoffe ich, auf der Veterama fündig zu werden.
Schau mal noch in Deinen persönlichen Nachrichten nach, es gibt da einen Fachmann für Dein Beiwagenproblem.

Gruß
Dieter

Antworten