Seite 1 von 1

Ölwechsel Norma Luxus und Gabelöl

Verfasst: 01 Sep 2011: 00 15
von 74dragontribel
Da meine Anleitung leider noch nicht da ist und ich nun gerade das Öl wechseln wollte, habe ich gesehen, dass unter dem Motor mittig eine Ablassschraube sitzt und recht unterhalb des Einganges für den Schalthebel.
Ich habe nun beide herausgedreht und das alte Öl herausgelassen.
Ich habe aber bisher nur einen Einfüllstutzen (linkss) gefunden mit dem Peilstab.
Kommt das Öl aus den beiden Ablassschrauben aus einem Kreislauf oder muß nun noch irgendwo wieder etwas aufgefüllt werden?
Ich habe gehört, die Füllmenge soll ca. 650ml betragen?!? Kann das sein? Heraus kamen ca. 450ml.
Ansonsten fülle ich nach Peilstab wieder ein, max. bis zur Kerbe würde ich annehmen?
Peilt man bei den Motoren in dem man den Stab ganz hereindreht oder nur aufliegen lässt auf dem Gewinde.

So und nun noch ne Frage zum Gabelöl.
Unten an der Gabel befinden sich auf jeder Seite je eine Schraube? Ist diese zum Ablassen für das alte Gabelöl, wenn dort überhaupt noch was drinnen ist.
Und wird das neue dann einfach von oben hereingekippt, dort wo die beiden Plastikkappen sittzen?
Füllmenge soll 100 bis 125ml sein, habe ich gehört? Kann das stimmen?

Vielen Dank für eure Antworten.

Re: Ölwechsel Norma Luxus und Gabelöl

Verfasst: 08 Sep 2011: 15 50
von 53zündapp
Hallo,

ja, die DB234 hat zwei Ablaßschrauben. Die müssen beide raus. Es gibt aber nur eine Einfüllöffnung. Das Öl muß bis zur Kerbe am Peilstab reichen, bei aufgesetzter Schraube (nicht einschrauben).

Gabelöl: Auch richtig, die Schrauben unten sind zum ablassen. Vorher den jeweiligen Gummistöpsel oben an der Gabelbrücke entfernen, da wird dann auch wieder eingefüllt. Menge ist 100ccm je Holm.

Öl ist für Getriebe und Gabel das gleiche: SAE50. Das Öl in der Gabel dient in diesem Fall zur Schmierung, nicht zur Dämpfung.

Gruß!