Zuendapp DB200_Getriebeöl und Ölwechsel

Fragen, Antworten, Diskussion
Antworten
_Jeff.L
Beiträge: 2
Registriert: 08 Jul 2012: 12 53

Zuendapp DB200_Getriebeöl und Ölwechsel

Beitrag von _Jeff.L » 08 Jul 2012: 13 13

Hallo Zuendappfreunde,

ich besitze eine DB200 Bj. 39 und benötige bitte Hilfe bei der Wahl des richtigen Getriebeöls und grundlegende Hinweise zur Vorgehensweise beim Wechsel des Getriebeöls.
Momentan bin ich bei einem SAE50 Milleröl M50 Einbereichsöl unlegiert gelandet. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht, ggf. zu dick zu dünn? Wie sieht ein fachgerechter Ölwechsel aus?

Freu mich auf Rückmeldungen, Danke und Gruß, Jeff

522195
Beiträge: 26
Registriert: 23 Nov 2009: 19 26
Wohnort: in der Nähe von Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Zuendapp DB200_Getriebeöl und Ölwechsel

Beitrag von 522195 » 16 Jul 2012: 12 06

Hallo Jeff,
werte Freunde der kleinen Zündapps,

fahre seit 20 Jahren mit einer DBK200. War in der Anfangszeit mangels besserem Wissen mit Getriebeöl aus dem Automobilbereich unterwegs. Das geht gar nicht, weil zu dünnflüssig, denn in Verbindung mit Filzdichtungen viel Ölverlust und Kupplungsprobleme auftreten (Durchrutschen der Kupplung im Volllastvereich). Bin dann umgestiegen auf 15W40, war aber auch nicht optimal. Fahre seit gestern SAE50-Öl (von LOUIS). Zündapp hat in den 50er Jahren SAE50 für Sommerbetrieb empfohlen. Funktioniert wunderbar. Kupplung bleibt sogar mit Seitenwagen und Gegenwind kraftschlüssig. Komme gerade von einer 120-Kilometer-Proberunde zurück. SAE50 kann ich empfehlen.

Viele Grüße Roland
Dateianhänge
Gespann.jpg
Gespann.jpg (216.76 KiB) 11909 mal betrachtet

825Waldram
Beiträge: 3
Registriert: 15 Aug 2011: 12 34

Re: Zuendapp DB200_Getriebeöl und Ölwechsel

Beitrag von 825Waldram » 14 Aug 2012: 09 17

HI

Mein bekannter hatte noch ganze Dose OVP ungeöfnet SAE 60
von Seinem alten Opel Kadett /Ascona noch gehabt.
ich habe es bei mir reingekippt,
Kupplung trennt sehr gut, rutscht auch nicht ,Öl kommt auch nirgends raus

Gruss MA

1203mark
Beiträge: 50
Registriert: 26 Nov 2007: 00 06

Re: Zuendapp DB200_Getriebeöl und Ölwechsel

Beitrag von 1203mark » 17 Sep 2012: 22 07

Das Milleroil kannst bedenkenlos verwenden in der Spezifikation SAE 50 unlegiert. Fachgerechter Ölwechsel? Nun, ich würde die Maschine warm fahren damit das Öl fliesfähiger wird und dann beide Ölablassschrauben ausdrehen und das alte Öl rauslaufen lassen. Neue Dichtringe auf die Schrauben und wieder einschrauben. Nicht zu fest anziehen da Aludruckguß! Bei meiner DB 204 kommen dann 750 ccm frisches Öl rein. Wieviel es bei deiner ist, kann ich Dir leider nicht sagen.

Grüße, Markus
Zündapp DB204 BJ52
Bella R200 BJ54
R50 BJ74
Kawa KLR600 BJ84

Antworten