Benötige Hilfe zum Vergaser und Zündkerze

Fragen, Antworten, Diskussion
Antworten
175Stella
Beiträge: 21
Registriert: 09 Sep 2013: 18 24

Benötige Hilfe zum Vergaser und Zündkerze

Beitrag von 175Stella » 11 Jun 2016: 16 54

Hallo,

ich habe eine Mars Stella 175 K mit einem 175 ccm, 9,5 PS Sachs Motor.

Ich benötige nun einen neuen Vergaser. Da gibt es aber zahlreiche Typen für einen entsprechenden Sachs Motor.

Kann mir einer sagen, welchen ich benötige? Worauf ich achten muss oder wie ich heraus finden kann, welches der richtige ist?

Und ich brauch Werte für eine neue Zündkerze. Wie kann ich erfahren, welches ich benötige, wenn die alte nicht mehr lesbar ist?

Gruß
Jens

67Laverdalothar
Beiträge: 119
Registriert: 24 Nov 2015: 16 48

Re: Benötige Hilfe zum Vergaser und Zündkerze

Beitrag von 67Laverdalothar » 12 Jun 2016: 10 27

Hallo Jens,

im Register sind einige Mars Stella Besitzer drin, da steht auch oftmals deren E-Mail-Adresse. Schreib sie vielleicht mal an, vielleicht kann Dir einer helfen:

http://baseportal.de/cgi-bin/baseportal ... 1&Marke~=M

zudem wird hier gerade eine alte Motorrad-Zeitschrift mit technischen Daten verkauft:

http://www.ebay.de/itm/Das-Motorrad-19- ... 1736487803

ob hier verwertbare Infos drin stehen, weiß ich leider nicht, hab eine andere Kopie schon mal gesehen, da stand über die Zündkerze auch nichts drin. Du kannst aber anhand der Abmessungen etc. bei einem Boschdienst eine passende Kerze ermitteln lassen:

https://www.fachliteraturversand.de/web ... Daten.html

Hoffe, das hilft Dir ein wenig weiter. Viel Erfolg, ist ein schönes Motorrad!

175Stella
Beiträge: 21
Registriert: 09 Sep 2013: 18 24

Re: Benötige Hilfe zum Vergaser und Zündkerze

Beitrag von 175Stella » 12 Jun 2016: 10 39

Guten Morgen,

danke für deine Tipps. Die Marsbesitzer habe ich schon angeschrieben. Die Antworten stehen noch aus.

Den Tipp mit Bosch werde ich gleich in Angriff nehmen.

Jens

200Ardietreter
Beiträge: 114
Registriert: 08 Aug 2014: 00 10
Wohnort: Bad Aussee
Kontaktdaten:

Re: Benötige Hilfe zum Vergaser und Zündkerze

Beitrag von 200Ardietreter » 18 Jun 2016: 22 44

Zur Zündkerze:

Grundsätzlich geht folgendes:
Man nehme die Kerze (alt, korrekt) in die eine Hand und ein Stück möglichst dünnen Draht (Schutzgas-Schweißdraht oder Blumendraht geht auch) in die andere. Dessen eines Ende steckt man zwischen Gewinde und Isolatorfuß, also in den Ringspalt der Kerze, bis zum Anschlag. Jetzt das freie Ende einmal scharf 90 Grad abkanten, rausziehen. Die Länge des in der Kerze "verschwunden gewesenen" Drahtendes ist eine hervorragende "Lehre", um nun bei jeder beliebigen anderen (neuen) Kerze den gleichen Wärmewert sicherzustellen.
Denn der Wärmewert ergibt sich aus der Wärme-Ableit-Fähigkeit der Kerze. Je kürzer der Isolatorfuß, desto schneller wird die Wärme vom Elektrodenkopf an das Gehäuse angegeben und umgekehrt. Wenn also die "Eintauchtiefe" eines solchen Drahtendes in einer anderen Kerze (egal, von welchem Hersteller) gleich dem originalen ist, dann ist auch deren Wärmewert (zumindest annähernd) gleich. Nun, und Gewindelänge und -Durchmesser sind ja nun wirklich mit einem Blick zu vergleichen.
Mander `s isch Zeit!

Antworten