Rote Kontrollleuchte

Fragen, Antworten, Diskussion
Antworten
65_Witbank
Beiträge: 44
Registriert: 08 Mär 2011: 10 03

Rote Kontrollleuchte

Beitrag von 65_Witbank » 07 Aug 2016: 13 56

Hallo,

liege ich richtig, dass die rote Kontrollleuchte am Scheinwerfer und am Motorblock die Batteriekontrollleuchte ist.
Beim Einstecken des Schlüssels leuchtet diese Rot. Bei laufendem Motor (Standgas) glimmt sie. Wenn ich unter Vollgas fahre leuchtet Sie in Rot.
Ist das so richtig. Ich habe nämlich seit kurzem wieder Startschwierigkeiten.
Über Eure Hilfe wäre ich dankbar.
Viele Grüße Jens

1Janko
Beiträge: 85
Registriert: 16 Sep 2013: 18 06

Re: Rote Kontrollleuchte

Beitrag von 1Janko » 07 Aug 2016: 17 10

Leider liegt da ein Problem mit der Lichtmaschinenladung vor.
Die rote Kontrollampe muß bei etwas Gasgeben ausgehen und ausbleiben auch bei hoher
Drehzahl.
Sie zeigt an,dass die Lichtmaschine ordnungsgemäß arbeitet,wenn sie ausbleibt.
Sie sagt aber nichts aus über die tatsächliche Ladespannung,die sollte so bei ca. 7 Volt liegen.
Deine Batterie wird nicht geladen.
Nimm ein Voltmeter und messe die Ladespannung an der Batterie.
Janko.

65_Witbank
Beiträge: 44
Registriert: 08 Mär 2011: 10 03

Re: Rote Kontrollleuchte

Beitrag von 65_Witbank » 08 Aug 2016: 18 57

Hallo,

ich habe bei meiner Triumph BDG 125 die von Janko beschriebenen Messungen durchgeführt.
Batteriespannung: 6,0 Volt
Ladespannung an der Batterie: 5,8 Volt
Das bedeutet doch, dass die Lichtmaschine die Batterie nicht mehr lädt.
Bedeutet dies, dass ich die Lichtmaschine ersetzen muss?
Oder gibt es eventuell noch eine andere Ursache?
Sollte ich die Lichtmaschine ersetzen müssen, welche Möglichkeiten (Kostengünstig) gibt es?
Für Eure Hilfe wäre ich dankbar?

Viele Grüße Jens

1Janko
Beiträge: 85
Registriert: 16 Sep 2013: 18 06

Re: Rote Kontrollleuchte

Beitrag von 1Janko » 09 Aug 2016: 09 02

ersetzen mußt du die Lichtmaschine nicht,es sei denn,da wäre alles verschmort einschließlich Anker.
Und auch dann könnte man das reparieren lassen.
Oft ist es nur eine Kleinigkeit,die die Lima ausser Funktion setzt.
Gründe gibt es viele,die hier vorliegen könnten.
Sind die Kohlen noch lang genug? Haben diese auch die nötige Freigängigkeit in der Führung?
Die Federn müssen sie leicht nachschieben können.
Der Regler kann defekt sein,
Der Anker kann einen Masseschluß oder Windungsschluß haben,
Die Feldwicklung kann einen Masseschluß haben,oder eine Unterbrechung.
Mancmal ist nur der Anker von Kohlestaubabrieb verschmutzt,der damit auch Störungen verursacht.
Die Lima kann falsch angeschlossen,oder falsch gepolt sein.
Manchmal hilft ein "neu magnetisieren"
Müsste man halt alles überprüfen, eines davon ist die Ursache.

Für Lima Reparieren wäre die Fa. laubtec z.B. zuständig, oder Andreas Osterhaus.
Janko.

65_Witbank
Beiträge: 44
Registriert: 08 Mär 2011: 10 03

Re: Rote Kontrollleuchte

Beitrag von 65_Witbank » 09 Aug 2016: 10 01

Hallo Janko,

kannst Du mir kurz beschreiben, wo ich den Regler der Lichtmaschine finde.
Vielen Dank.

Gruß Jens

Christian Wolf
Beiträge: 395
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Rote Kontrollleuchte

Beitrag von Christian Wolf » 09 Aug 2016: 14 05

Da

65_Witbank
Beiträge: 44
Registriert: 08 Mär 2011: 10 03

Re: Rote Kontrollleuchte

Beitrag von 65_Witbank » 10 Aug 2016: 19 35

Hallo,

wie kann ich feststellen, dass der Regler defekt ist? Ist das mit einem Voltmeter messbar?
Sollte er kaputt sein, wo kann ich einen neuen Regler bestellen?
Motorad Stemler?
Der Anker kann einen Masseschluß oder Windungsschluß haben.
Die Feldwicklung kann einen Masseschluß haben,oder eine Unterbrechung.
Wie kann ich das feststellen?
Über Eure Hilfe wäre ich dankbar.
Gruß Jens

Antworten