Bdg125 L Reifen und sonstiges

Fragen, Antworten, Diskussion
Benutzeravatar
dav3fr
Beiträge: 227
Registriert: 16 Mär 2003: 17 20
Wohnort: Roedermark
Kontaktdaten:

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von dav3fr » 11 Dez 2016: 17 39

Zum Thema Luftfilter:

Hier ein Auszug aus dem Handbuch und ein Bild einer restaurierten eines TWN-IG Mitglieds.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss
Rainer

1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von 1Tobbes » 11 Dez 2016: 19 11

Hallo,

Danke Euch für die Antworten,
Nach der Hülse werde Ich Morgen gucken, es sah aber nicht so aus als ob die "Hülse" leer war.
Ob mein Getriebe Probleme macht weiß Ich ja leider nicht, das Moped hab Ich ja leider noch nie angeschmissen....

Wegen dem Luftfilter habe Ich Bilder angehangen, vllt wisst Ihr dann was genau Ich meine.
Es geht Mir halt darum das der Luftfilter nicht auf direktem Wege auf dem Vergasergesteckt wird wie auf dem Bild der restaurierten BDG, sondern erst auf diesem Rohr sitzt, welches dann auf den Vergaser gesteckt wird.


Gruß

Tobbes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
dav3fr
Beiträge: 227
Registriert: 16 Mär 2003: 17 20
Wohnort: Roedermark
Kontaktdaten:

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von dav3fr » 11 Dez 2016: 20 59

Wird funktionieren, ist hakt nicht Original.
Gruss
Rainer

1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von 1Tobbes » 12 Dez 2016: 10 20

Naja

Ich will die Maschine ja schon soweit es geht um Original Zustand haben.
Und die zwei schweißpunkte aufzutrennen ist ja keine Arbeit

Gruß

Tobbes

Benutzeravatar
dav3fr
Beiträge: 227
Registriert: 16 Mär 2003: 17 20
Wohnort: Roedermark
Kontaktdaten:

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von dav3fr » 12 Dez 2016: 13 19

Stimmt.
Die Frage bleibt, warum hat jemand das umgebaut? :o
Gruss
Rainer

Christian Wolf
Beiträge: 395
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von Christian Wolf » 12 Dez 2016: 13 54

Ansauggeräusch Dämpfer
Der neuere der SL ist auch wesentlich leiser als der von der H.

1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von 1Tobbes » 12 Dez 2016: 15 16

Oh dann hatte Ich mit meiner ersten Vermutung ja recht das es ein Ansauggeräuschdämpfer ist.
Der Splint ist auch an Ort und Stelle :-)

Gruß Tobbes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

stefan1957
Beiträge: 393
Registriert: 20 Mär 2006: 10 18
Wohnort: Bottwartal

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von stefan1957 » 12 Dez 2016: 23 10

Das Bild zeigt keine Ansauggeräuschdämpfung vom Getriebe sondern führt die Schaltkulisse damit die einzelnen Gänge reingehen bzw. arretiert werden. Außerdem wird das Getriebe über den Spalt entlüftet. Zumindest ist es bei der Cornet so.
Sonst kann im Getriebe ein Überdruck im heißen Zustand zum Ölaustritt an den Wellendichtungen oder an den Gehäusedichtungen kommen.
Grüße Stefan

1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von 1Tobbes » 13 Dez 2016: 06 46

Guten Morgen Stefan,

Den ansauggeräuschdämpfer war in den Bildern 6 Post vor deinem.
Wäre schön ob du auch bestätigen kannst ob das einer ist, ich weiß nämlich auch nicht wieso ich das noch auf keinem anderen Bild der BDG125 L gesehen habe...

Gruß

Tobbes

1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von 1Tobbes » 19 Dez 2016: 12 59

Guten Morgen,

Ich schon wieder,
Ich wollte Fragen ob es normal ist das die Muttern des Zahnrades festgeschweißt sind?
und wie bekomme Ich den Tachoantrieb von der Nabe herunter?
in diesem Post sind Bilder von einerm anderen Motorrad, geht das bei der BDG125 genauso? viewtopic.php?f=6&t=2599&hilit=tachoschnecke
Ist der Antrieb nur gesteckt?

Gruß

Tobbes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von 1Tobbes » 01 Jan 2017: 19 24

Frohes Neues Alle miteinander.

Heute bei Minusgraden in der Garage gefroren, meine Verlobte hält Mich für bekloppt :-D
Hab mal ein Bild vom Tachotrieb gemacht.
Im Zahnrad ist ein Lager und darunter ist eine Art Gummiring.
Weiß Jemand wie das demontiert wird?
Bevor Ich Irgendwas am Tachotrieb abbreche frage Ich lieber

Gruß

Tobbes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

stefan1957
Beiträge: 393
Registriert: 20 Mär 2006: 10 18
Wohnort: Bottwartal

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von stefan1957 » 05 Jan 2017: 00 09

Hallo Tobbes,
In der Bremsankerplatte wird eine Hülse drin sein die den Tachoantrieb mit einer Antriebsschnecke für die Tachowelle hat. Der Tachoantrieb wird irgendwie gefettet und muss deshalb zur Bremsnabe abgedichtet sein. Vlelleicht ist das Das Original und kann durch einen Wellendichtring ersetzt werden, wenn kaputt; sonst am besten drinlassen und etwas fetten zur Montage.
Grüße Stefan

1Tobbes
Beiträge: 56
Registriert: 01 Nov 2016: 11 21

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von 1Tobbes » 06 Jan 2017: 13 36

Hallo Stefan,

Das mit der Abdichtung zur Bremse hin ist gut möglich...
Die Frage ist, wie bekomme Ich den Tachotrieb runter?
bei anderen Motorrädern ist der ja nur aufgesteckt und mit 2 Mitnehmernasen gegen verrutschen gesichert.
bei Mir scheint der aufgeschrumpft zu sein, jedenfalls vermute Ich das.
Das ganze Lager innenleben ist bereits Draußen, dass war alles ziemlich angegammelt.
Den Tachotrieb habe Ich mit WD40 eingesprüht und werd Morgen mal den Heißluftfön auspacken, mal sehen ob er dann kommt.
Wenn nicht wird das halt alles so wie es ist zum Lackierer geschafft, an meiner BDG sind ja sogar die Naben liniert und müssen deshalb in 2K lackiert werden.
Hat Hier noch wer die Naben liniert?
sogar der Herr Liebig meinte er hätte noch nie Linierte Naben gesehen...schon interesssant :-D


Gruß

Tobbes

stefan1957
Beiträge: 393
Registriert: 20 Mär 2006: 10 18
Wohnort: Bottwartal

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von stefan1957 » 07 Jan 2017: 08 40

Morgen Tobbes,
wenn die Radlager ausgebaut sind fehlt die Pressüberdeckung zur Nabe und zum Schneckenrad. Dann kann es leichter runtergehen. Mit einem Schraubenzieher oder Zweiarmabzieher brechen aber ganz gerne einer der Kanten des 15-gängigen Schneckenrads ab. Vielleicht kann man einen Abzieher an diesen Kanten etwas freischleifen?
Grüße Stefan

75Marvel
Beiträge: 8
Registriert: 19 Dez 2016: 00 08

Re: Bdg125 L Reifen und sonstiges

Beitrag von 75Marvel » 07 Jan 2017: 17 31

Hi, das mit dem Luftfilter ist ein Eigenbau oder von einem anderen Gefährt weg gebaut!
Der originale Luftfilter müßte eine Haube haben.
Und da dein Model ein Werkzeugfach im/am Tank hat,
paßt das so das die Hupe seperat Sitz, ansonsten in der Werkzeugrolle.
Habe selbst eine Triumph BDG 125 L und zweierlei Werbeanzeigen.
Gruß

Antworten