Primärkette BDG 250

Fragen, Antworten, Diskussion
Antworten
69118_Hans
Beiträge: 25
Registriert: 13 Sep 2013: 19 01

Primärkette BDG 250

Beitrag von 69118_Hans » 17 Sep 2017: 19 18

Hallo Zusammen,

nachdem ich meinen Deckel der Linken Seite meines Motors wieder angebaut habe ( Danke an Herr Jäger ) ist mein Motor dicht.

Die daraus resultierende Ausfahrt ergab ein tolles Erbebnis bis auf das plötzlich einsetzende Schlagen der Primärkette im Teillastbetrieb.

Um dieses Problem relativ Zeitnah lösen zu können war ich heute ziemlich lange im Netz und jetzt auch hier im Forum unterwegs.

Die ganze Suche ergab nur ein Ergebnis in der Bucht mit einer gebrauchten Kette ????????.

Die Überlegung geht jetzt in folgende Richtung:

Duplex hat ja einen Grund, oder kann ich zwei Simplex als Ersatz einbauen, dafür gibt es jede Menge Ketten und Schlösser damit man die entsprechend anpassen kann.

Bei der Duplexkette ist schon das Problem die wieder richtig zu verschließen.

Hat jemand schon einmal diese Variante mit zweimal Simplex angewendet?
Hans aus Heidelberg der noch an anderen Motorrädern schraubt.

_Widi
Beiträge: 120
Registriert: 02 Jun 2013: 17 01

Re: Primärkette BDG 250

Beitrag von _Widi » 17 Sep 2017: 22 43

Hallo Hans,
hat dein Motor eine Simplex - oder eine Duplex Kette ?

Die Simplexketten gibt es doch noch neu
OHNE Schloss

lg
Widi

69118_Hans
Beiträge: 25
Registriert: 13 Sep 2013: 19 01

Re: Primärkette BDG 250

Beitrag von 69118_Hans » 18 Sep 2017: 09 49

Hallo Widi,

ich habe leider eine Duplex in meinem SL-Motor eingebaut, die ist wohl sowas von selten, ich habe fast das komplette Netz dursucht aber nur Ketten gefunden die wesentlich kürzer sind.

Mein Gedanke war zwei 50 er von MZ zu nehmen und daraus eine Kette zu machen, es ist nur das Problem der richtigen Schlösser oder Nietbolzen.

Gruß aus Heidelberg

Hans
Hans aus Heidelberg der noch an anderen Motorrädern schraubt.

69118_Hans
Beiträge: 25
Registriert: 13 Sep 2013: 19 01

Re: Primärkette BDG 250

Beitrag von 69118_Hans » 19 Sep 2017: 21 21

Hallo zusammen,

für alle die mit der Primärkette ein Problem haben gibt es Hoffnung.

Bei Motonet gibt es für die Junak eine Primärkette mit mit 80 Hülsen und einem Kettenschloß für einen relativ angenehmen Kurs.
Ich werde diese Kette in dieser Woche in meiner BDG 250 verbauen und eine kleine ( sehr kleine ) Dokumentation einstellen.

Das mit dem Bilder machen ist immer ein Problem mit den etwas öligen Fingern und dem Photo.
Hans aus Heidelberg der noch an anderen Motorrädern schraubt.

twn_ludwig
Beiträge: 23
Registriert: 11 Dez 2003: 22 28
Wohnort: 85077 Manching

Re: Primärkette BDG 250

Beitrag von twn_ludwig » 21 Sep 2017: 22 16

Hallo Hans,
ich glaube nicht, dass das mit der Junak-Kette funktionieren wird. Diese Kette hat zwar die gleiche Teilung wie die Ketten von Triumph, allerdings einen kleineren Rollendurchmesser. So weit ich weiß, haben die Junak-Ketten und die von der MZ nur einen Rollendurchmesser von 5 mm. Du brauchst aber einen Rollendurchmesser von 6 mm. Mit den kleineren Rollen hängt dir die Kette noch weiter durch als deine alte ausgeleierte.
Ich suche auch seit Jahren eine gute brauchbare Duplex-Kette für einen SL-Motor.
Oft liegt ein zu großer Kettendurchhang aber auch daran, dass das Kupplungskettenrad stark abgenutzt ist.
Würde mich interessieren, ob das mit der Junak-Kette tatsächlich funktioniert.
Gruß
Ludwig

Christian Wolf
Beiträge: 395
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Primärkette BDG 250

Beitrag von Christian Wolf » 22 Sep 2017: 09 18

Ja, das ist der Unterschied zwischen Rollenkette und Hülsenkette oder Buchsenkette.
Wird hier z.b. erklärt http://www.horst-rother-gmbh.de/Lieferp ... /RoKe.html
Buchsenketten werden vorwiegend im Bereich kleiner Teilungen verwendet. Gegenüber der Rolle gleitet die Buchse an der Zahnflanke, es treten größere Reibungskräfte auf und damit ein höherer Verschleiß. Aus diesem Grunde stellt die Buchsenkette höhere Ansprüche an die Schmierung.

Zusätzlich hat man noch das Problem mit den unterschiedlichen Farben
_hiha hat geschrieben:Ich glaube irgendwo mal was über maximal zulässige Längung im Handbuch gelesen zu haben, bin mir aber nicht merh sicher. Für meine B204 gibts scheinbar garnix mehr, aber ursprünglich waren mindestens dreierlei unterschiedliche Längentoleranzen im Handel, mittels derer man den Durchhang "einstellen" konnte. Sie waren rot(std.) weiss und blau markiert. Kettenführung oder Spanner war nicht vorgesehen, wenn ich aber auf einen anderen Kettenyp umrüsten sollte, werde ich so etwas dafür konstruieren.

Gruß
Hans
Wenn man über den Tellerrand blickt sieht man das die Horex dieselbe Kette hat, und auch Hurth Getriebe.
https://www.horexteile.eu/a-46971873/ku ... 70-rollen/

Ob die jetzt passt kann ich nicht sagen. Wie schon erwähnt gab es verschiedene Farben und es kann passieren das man bei falscher Farbe die Kette nicht draufbringt weil sie zu kurz ist und alles verspannt oder sie hängt noch weiter durch als die alte.
Nicht so einfach ....

69118_Hans
Beiträge: 25
Registriert: 13 Sep 2013: 19 01

Re: Primärkette BDG 250

Beitrag von 69118_Hans » 22 Sep 2017: 23 15

twn_ludwig hat geschrieben:Hallo Hans,
ich glaube nicht, dass das mit der Junak-Kette funktionieren wird. Diese Kette hat zwar die gleiche Teilung wie die Ketten von Triumph, allerdings einen kleineren Rollendurchmesser. So weit ich weiß, haben die Junak-Ketten und die von der MZ nur einen Rollendurchmesser von 5 mm. Du brauchst aber einen Rollendurchmesser von 6 mm. Mit den kleineren Rollen hängt dir die Kette noch weiter durch als deine alte ausgeleierte.
Ich suche auch seit Jahren eine gute brauchbare Duplex-Kette für einen SL-Motor.
Oft liegt ein zu großer Kettendurchhang aber auch daran, dass das Kupplungskettenrad stark abgenutzt ist.
Würde mich interessieren, ob das mit der Junak-Kette tatsächlich funktioniert.
Gruß
Ludwig
Hallo Ludwig,

ich habe heute die neue Kette montiert , sie sitz sehr stramm auf den beiden Kettenrädern aber das Spiel wird sich durch den Zug der KW schon ergeben.
Ich werde am Samstag den Motor wieder zusammnebauen und danach einige Meter Fahrenm um zu sehen und zu fühlen wie die Kleine läuft.
Gruß Hans aus Heidelberg
Hans aus Heidelberg der noch an anderen Motorrädern schraubt.

69118_Hans
Beiträge: 25
Registriert: 13 Sep 2013: 19 01

Re: Primärkette BDG 250

Beitrag von 69118_Hans » 19 Jul 2019: 11 08

Hallo zusammen,

nach einigen wirren und defekten am Motor habe ich nun beschlossen diesen Lärmfaktor " Primärkette " stillzulegen.

Ich habe bei einem Horexteilehändler in den Niederlanden eine originale Kette 3/8x3/16x6mm mit 70 Hülsen gekauft.

Nachdem die Kette angekommen war habe ich diese aufgelegt und gesehen dass sich leider nichts geändert hat, die Kette hängt durch und liegt im Stand auf dem Tipphebel für den Leerlauf auf.

Da dachte ich die einzige Lösung hierfür ist die beiden Zahnräder gegen originale Teile die für diese Kettenvariante passen ,gegen NOS Teile von Weißhaupt auszutauschen.

Die Teile sind gekommen ich habe alles ausgetauscht und siehe da, die Kette hängt immer noch durch und liegt auf dem Tipphebel auf.

Es gab mal in diesem Forum den Hinweis auf Ketten mit farbigen Markierungen, wenn jemand mir in diesem Falle weiterhelfen kann wär es sehr nett.

Die Zahnräder haben die genaue Anzahl von Zähnen also nicht weniger und nicht mehr als in den Unterlagen steht und bei mir eingebaut waren.

Gruß aus Heidelberg
Hans aus Heidelberg der noch an anderen Motorrädern schraubt.

Christian Wolf
Beiträge: 395
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Primärkette BDG 250

Beitrag von Christian Wolf » 19 Jul 2019: 15 26

https://www.ebay.de/itm/Primarkette-Dup ... SwLdJcyFFl

Gibt blau gelb und rot.
Ich glaub der Mann aus Mölln weis welche Farbe länger bzw kürzer ist.
Wenns gar nix gibt vieleicht umbauen auf einfach Primärkette mit entsprechender Kupplung und Ritzel vorne.
Könnte passen weil bei Triumph eigentlich alles irgendwie zusammenpasst von 1939 bis 1957.

_hiha
Beiträge: 132
Registriert: 14 Jan 2008: 10 45
Wohnort: München

Re: Primärkette BDG 250

Beitrag von _hiha » 22 Jul 2019: 06 26

Moing!
Schon mal überlegt, einen Gleitschuh einzubauen, der einfach das lose Kettentrum am Rumschlagen hindert? Ich hab das in einer befreundeten Junak serienmäßig gesehen, die haben einen von aussen einstellbaren Gleiter drin. Dürfte hartverchromter Stahl sein, und irgendwo hab ich auch noch Fotos...
In unserer B204 hab ich ein ähnliches Kettenproblem. Der einzig erhältliche neue Primärkettennachbau stammt aus Tschechien, und die neue Kette ist nur unerheblich (ca. 1,5mm) kürzer als die Alte, weshalb ich schon lange über so eine Kettenführung nachdenke. Ich würde allerdings einen Gleitkunststoff verwenden, kein Metall.

Gruß
Hans

_Widi
Beiträge: 120
Registriert: 02 Jun 2013: 17 01

Re: Primärkette BDG 250

Beitrag von _Widi » 24 Jul 2019: 18 53

Hallo Hans,
das mit dem Gleitschuh ist eine gute Idee,
man könnte die Steuerkettenspannschiene eines KFZ Viertaktmotors nehmen,
bei einer Simplexkette z.B. den von den BMW Zweiventil
M10 ( 4 Zylinder ) oder M30 ( 6 Zylinder )
welche bis in die 80er produziert wurden.

Bei Duplexketten vom 4Ventil S14 vom M3E30, der hatte eine Doppelkette

Bei unseren Triumph ist das lose Trumm unten !?

Wenn von außen nachstellbar,
sollte man die Abdichtung der Spannschraube im Auge behalten,
daß das sonst so dichte Motorgehäuse nicht zu Schwitzen anfängt !

lg Widi

_hiha
Beiträge: 132
Registriert: 14 Jan 2008: 10 45
Wohnort: München

Re: Primärkette BDG 250

Beitrag von _hiha » 25 Jul 2019: 12 10

_Widi hat geschrieben:
24 Jul 2019: 18 53
Bei unseren Triumph ist das lose Trumm unten !?
Gute Frage, ich habs noch nicht ausprobieren können. Die Drehrichtung müsste aber auch aus der Lichtmaschinenbeschriftung hervorgehen. Ansonsten: Zweiwellengetriebe --> oben
Dreiwellengetrieb --> unten (wenn ich grad richtig herum denke :roll: ...)

Gruß
Hans

Antworten