TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Fragen, Antworten, Diskussion
250H
Beiträge: 61
Registriert: 09 Jun 2013: 09 13

TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von 250H » 05 Nov 2013: 19 10

Hallo, Weißt du, ob es sind
Neu hergestellt lager zu TWN BDG 250 Kurbelwelle, wie Rolllager bekannt?
oder alte finden können?


Gruss

Hakan.Johansonen@gmail.com
Dateianhänge
PICT0293.JPG
PICT0293.JPG (494.65 KiB) 7713 mal betrachtet

1Janko
Beiträge: 68
Registriert: 16 Sep 2013: 18 06

Re: TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von 1Janko » 15 Nov 2013: 10 14

siehe Antwort letzter Beitrag.
Janko.

250H
Beiträge: 61
Registriert: 09 Jun 2013: 09 13

Re: TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von 250H » 15 Nov 2013: 17 00

Hallo Janko,
For the BDG 250H with motor number above 306000 we can buy new "Schaltlager" from Weisswange in Kaltenkirschen.
Now I have a BDG 250 motor with number 276380 from 1950, that I need new "rollenlager" a previous version of "schaltlager"
to the "kurbelwelle".
Where can I find somebody that can provide NEW such lager = rollenlager (not schaltlager).
This should be easyly answered by TWN BDG 250 people in Germany. I hope you agree.

Regards
Hakan J

1Janko
Beiträge: 68
Registriert: 16 Sep 2013: 18 06

Re: TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von 1Janko » 15 Nov 2013: 17 42

Hallo, schau doch mal hier,der hat bestimmt was.
(ich spreche leider kein englisch)
Janko.

http://www.woembi.de/Schulter-Kugel/Zei ... dukte.html

250H
Beiträge: 61
Registriert: 09 Jun 2013: 09 13

Re: TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von 250H » 26 Nov 2013: 22 52

Hallo !
Rollenlager zu BDG 250H up to motor nr 306000
that is the following positions
24 Rollenlaufring
33 Anlaufscheibe zu Rollenlager
34 Federring, zu Rollenlager
26 Rolle, 5 O, 12 lang, normal
33 Anlaufscheibe zu Rollenlager
34 Federring, zu Rollenlager

as describe in ersatsliste Ausgabe Juni 1950.

Anybody who knows where to get new Rollenlager as above described?

Gruss
Hakan J

_Widi
Beiträge: 89
Registriert: 02 Jun 2013: 17 01

Re: TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von _Widi » 29 Nov 2013: 21 00

Hallo,
ich werde bald das gleiche Problem haben,
wenn ich die Kurbelwelle aus meiner BD 250 ( Stachelschwein ) endlich ausgebaut habe !

Entscheidend ist, welchen Durchmesser die Kurbelwellen Hauptlager Zapfen haben :

Entweder
25 mm wäre gut, da gibt es Lager dafür !

ODER
25,4 mm ist schlecht, habe ich bei meiner gemessen .

Ich werde meine Kurbelwelle instandsetzen
UND
die Kurbelwellenzapfen auf 25 mm abschleifen lassen,
damit ich ordentliche Lager einbauen kann.

Hat das schon jemand gemacht ??

Wo lassen BDG Fahrer ihre Kurbelwellen instandsetzen ?

Weis jemand, ob der Außenringdurchmesser der Lager,
bzw. die Bohrungen im ALU Gehäuse bei den BDG Modellen Baujahr unabhängig immer gleich waren ??

Dann wäre das M25 Lager mit den dicken Ringen und kleinen Kugeln auf jeden Fall verwendbar !

lg
Widi

250H
Beiträge: 61
Registriert: 09 Jun 2013: 09 13

Re: TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von 250H » 02 Dez 2013: 18 24

Hallo
The standard rollenlager with the small kugel..., What rollenlager(nr etc..) - where can I see it?

In the picture you can see the track for the seegerring(pos 25). In font of the seegerring the rollenlager is mounted !
The motor is from a German sold BDG 250H with motornr 293xxx. The diameter for the lager is about 45mm
The abdichtring(pos 35) is 25mm(inside diameter)x45mm(outside diameter)x10mm(width)

Beside the motor there are two magnetlager for BDG250H with motornr 306000 or for Boss.
Here the diameter is 62mm.

Hope to find a solution, but I Think it requires some expert investigations.

Regards
Håkan J
Dateianhänge
2013-12-02 15.42.38.jpg
2013-12-02 15.42.38.jpg (439.59 KiB) 7543 mal betrachtet
2013-12-02 15.42.23.jpg
2013-12-02 15.42.23.jpg (549.31 KiB) 7543 mal betrachtet

Andreas Pfeiffer
Beiträge: 343
Registriert: 04 Okt 2006: 21 06
Wohnort: Fellbach-Oeffingen

Re: TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von Andreas Pfeiffer » 03 Dez 2013: 12 12

Hallo beisammen,
dieses Problem hatten wir Früher schon ,alte Motormodelle BDG 250 bis Nr 297000 ? müsste genau nachsehen hatten einen Mix aus metrisch Aussenring 45mm O + Zoll Innenring 25,4 mm ,die hat man nirgends bekommen ,und meines Wissens immer noch nicht im Handel.

Nachfolgend alle späte BDG /H / S Bj.1953 und ab da alle L /SL/Boss wurden dann mit Kugellager Aussen 62 mm + 25mm Inenring( Hochschulterkugellager M25 )verbaut,dessen Nachschub einfach ist. Der Umbau von Rolle auf Kugel gestaltet sich etwas aufwendig,wurde aber von einem TWN IG. Mitglied vor Jahren angeboten,und gefahren.Der Motorblock muß Plangebohrt werden und der Kurbelzapfen abgeschliffen werden.
Wenn IG ler mitlesen.vielleicht erinnert Ihr euch noch wer das war,ich meine aus dem Raum Mannheim.

Gruß DEA :D

_Widi
Beiträge: 89
Registriert: 02 Jun 2013: 17 01

Re: TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von _Widi » 06 Dez 2013: 15 50

Servus !
Dank an Hakan für die Fotos
und an DEA für die Antwort.

Soll heißen,
die Bohrungen der ALU Gehäusehälften
die späten BDG sind gebohrt 62 mm
die frühen BDG und meine BD sind gebohrt 45 mm ??

Wäre sehr interessant,
wer schon AUFGEBOHRT hat
und WO man das machen kann .

Interessant ist auch,
daß Hakans BDG Motorgehäuse auch jene Bohrung aufweist,
bei der meine BD den Einlaß Drehschieber ( und den Vergaser ) hat .

Die BD Gehäusehälften dürften also für die BDG übernommen worden sein !

lg
Widi

Christian Wolf
Beiträge: 293
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von Christian Wolf » 07 Dez 2013: 08 45

Die BD Motoren der ersten Baureihe hatten doppelreihige Rillenkugellager mit metrischen Maßen. Die Kurbelwelle hatte 25mm am Innenring. Spätere BD Motoren, und auch die ersten BDG, hatten einzelne Rollen mit diversen Anlaufscheiben usw. Die Rollen liefen auf dem Kurbelwellenstumpf, ohne Innenring. Maße der Kurbelwelle ca 25,4, also nicht metrisch. Spätere BDG hatten dann Rollenlager mit Käfig, was die Montage erleichtert, aber liefen immer noch auf dem Kurbelwellenstumpf ohne Innenring (Schwachsinn), auch Zoll Maße.
Bei meinem BD Motor (Baureihe 1) habe ich schon metrische Rollenlager gefahren, später dann umgebaut auf doppelreihige Rillenkugellager mit Kunststoffkäfig. Ich dachte die würden etwas ruhiger laufen, war aber nicht der Fall. Die funktionieren jetzt seit ca 5000km einwandfrei.
Ich habe jetzt auch einen BDG Motor da mit Rollenlager (mit Käfig) und so komischen Bronze Anlaufscheiben. Diese gab es in verschiedenen Stärken um damit das Axialspiel (1/10 mm) einzustellen. Weis noch nicht was ich da mache. Der Motor hat erst 13000 KM drauf, also könnte es noch passen ohne Umbau.
Ansonsten würde ich bei der Firma Gölz in Heppenheim die Kurbelwellenstümpfe auf 25mm schleifen lassen und das Kurbelgehäuse an den Lagersitzen bei meinem Kollegen aufspindeln so daß was metrisches reinpasst. Wir fahren im 50ccm oder 80ccm Rennmotor auch Rollenlager mit festem Anlaufring ohne Probleme, Axialspiel wird mit Ausgleichsscheiben am Innenring eingestellt, so wie bei den letzten BDG H bzw L/SL mit Schulterlager.
Håkan, do you need it in english? Tell me and I write it again.

Christian Wolf
Beiträge: 293
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von Christian Wolf » 07 Dez 2013: 13 57

Ich hab mal nachgeschaut, ich fahr das zweireihige Kugellager 4205 ATN9
Als Rollenlager könnte man das NJ 2205 ECP verwenden.
Das Gehäuse bzw den Deckel muss man dann auf auf 52mm aufspindeln. Das sind 3,5mm je Seite. Soviel Fleisch ist vorhanden dass das hält. Seegering muß auch noch Rille rein. Ich schau nochmal an einem Gehäuse, müsste aber klappen. Dann hat man Ruhe mit den Zoll Lagern die es nicht mehr gibt und die auf der Kurbelwelle laufen.
http://www.skf.com/de/products/bearings ... rial=false
oder
http://www.skf.com/de/products/bearings ... rial=false

250H
Beiträge: 61
Registriert: 09 Jun 2013: 09 13

Re: TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von 250H » 21 Dez 2013: 16 46

Hallo
Sehr intressant. Aber ich wunsche original lager zu finden.
Ist es schwer, neue zu machen?
Wie konnte es umgesetzt werden?

Gruss Hakan J

250H
Beiträge: 61
Registriert: 09 Jun 2013: 09 13

Re: TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von 250H » 21 Dez 2013: 17 12

Hallo ! Hier finden sie einen instessant artikel :

http://www.twn-ig.de/Literatur/Kundendi ... ienst.html

im Heft Auto-Markt und Kraftfahrzeug-Betrieb
Nr. 24/25 vom 11. Juni 1953
finden sich folgende Reparaturhinweise für die BDG 250

teilweise gelten diese aber auch für die Blockmodelle B 200, B 204, B 254, BD 250, B 350

Gruss Hakan J

Styro
Beiträge: 410
Registriert: 26 Mär 2006: 21 14
Wohnort: Berlin

Anlaufscheibe

Beitrag von Styro » 02 Jan 2014: 20 04

Guten Tag,
eine Frage die zufällig hier rein passt: Sind die Anlaufscheiben der Kurbelwelle von der BDG mit 25,4 mm Wellendurchmesser bis auf den Innendurchmesser mit denen der H-L-SL mit 25 mm identisch? Kann ich die 25 mm Bronzescheibe evtl. auffeilen auf 25,4 mm?
Hintergrund: meine Scheibe ist abgenutzt. Innen: 25,38mm, außen: ca 45 mm, Dicke: von 1.2 auf 0,8 verschlissen
Vielen Dank, Steffen

Christian Wolf
Beiträge: 293
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: TWN BDG 250, kurbelwelle rollenlager

Beitrag von Christian Wolf » 04 Jan 2014: 12 26

Bei allen Motoren mit Schulterlager M25 sind Stahlanlaufscheiben drin zum Ausgleich.
Die sind aber im Aussendurchmesser kleiner als die Bronzescheiben. Die funktionieren nicht da die Bronzescheiben am Aussenring vom Rollenlager anlaufen. Die 25er Stahlscheiben wären da zu klein.
Am besten ist es wohl man dreht sich selber solche Bronzescheiben.
Gottseidank hab ich nur einen Motor mit den Rollenlagern, und der hat erst 13000 KM drauf, da muss ich nix machen.
Müsste ich was machen würde der ganze Rotz rausfliegen und ich würde umbauen, ausspindeln, auf käufliche Lager und dann am Innenring die Scheiben anlaufen lassen. So wie bei allen modernen Motoren.

Antworten