HOME SITEMAP NEWS COMMS   zck vor
OMaN        

STEIB

(1914 - 19??)


Radschraube
Zentral - Radschraube
"Steib-Seitenwagen, so sanft wie auf Händen getragen"

Steib Metallbau, Zerzabelshofstraße 19, Nürnberg

 

1914 wurde die Firma von Josef Steib Senior als Sattlerei und Lackiererei für Automobile gegründet. Später wurde Steib von Ardie beauftragt, einen Seitenwagen für das neue 500er Tourenmodell zu bauen. Das war der Beginn einer Erfolgsstory. In den 30er Jahren besaß Steib zusammen mit der in Leipzig ansässige Firma Stoye bereits 80% Marktanteil in Deutschland.

In den 1950er Jahren war Steib Weltmarktführer mit einem Marktanteil von 92%.

Jürgen Roth schrieb mir:
" ... ich hatte 1977 Kontakt mit Herrn Josef Steib, dabei sagte er mir dass 1955 ca. 50 Beiwagen pro Tag gefertigt wurden und die Produktion 1956 auf ein Zehntel zurück ging. Danach hat man die Produktion eingestellt und nur noch für BMW gefertigt."




Die Nachkriegsmodelle:


LS 200
Steib LS 200


LT 200
Steib LT 200


S 250
Steib S 250


S 250 Cabrio
Steib S 250 Cabrio


S 350
Steib S 350


S 501
Steib S 501


TR 500
Steib TR 500


Roller 1
Steib Roller 1 (<13" Rad)


Roller 2 Steib Roller 2 (ab 13" Rad)







Links:
http://www.for-ju.de/Vorkriegs-Seitenwagen/
www.z28.de
www.zweiradmuseum.com
 



www.meisterdinger.de
©opyright 2000-2005: Joachim Fritz -> Impressum
Stand: VII.2005